Neuerungen im Gefahrgutrecht IATA

Überblick über die wesentlichsten Änderungen im IATA – Gefahrgutrecht ab 01.01.2019. Am 01.01.2019 wurden ADR, RID, ADN, IMDG und IATA aktualisiert und alle Beteiligten im Umgang mit Gefahrgut vor die Herausforderung gestellt, zahlreiche neue Vorgaben in die betriebliche Praxis zu implementieren.

Durch die gesamte 60. Auflage der IATA Gefahrgutvorschriften zieht sich die Änderung des Wortes Risiko/Risk zu Gefahr/hazard, bzw. „subsidiary risik“ wird zu „subsidiary hazard“. Diese Änderung wurde notwendig, um die korrekte Nutzung der Begriffe im Sinne der Bedeutung in Sicherheits-Management Systemen (SMS) darzustellen. Dort ist ein Sicherheitsrisiko als „die berechenbare Wahrscheinlichkeit und Schwere von Konsequenzen oder Folgen einer Gefahr“ definiert.

Die genauen Änderungen finden Sie auf unserer Unternehmensseite in unserem UMCO Fachinformations-Blog:

https://www.umco.de/de/blog/artikel/Aenderungen-IATA-Gefahrgutrecht.html

Sie möchten keine Fachbeiträge mehr verpassen? Dann melden Sie sich doch einfach unverbindlich und kostenlos zu unserem UMCO Compliance Fachnewsletter an!