Warum brauche ich eine Notrufnummer?

Die Angabe einer 24 Stunden Notrufnummer ist in zahlreichen Ländern wie z.B. in den USA beim Transport gefährlicher Güter Pflicht des Versenders. Manche Länder wie China haben sogar weitergehende Sondervorschriften. Ferner verlangen die meisten Fluggesellschaften wie z.B. Singapore Airlines oder Air Berlin die Angabe einer Notrufnummer. Darüber hinaus kann diese beim Versand von Lithium-Batterien angegeben werden. Letztlich ist auch im Rahmen eines betrieblichen Notfallmanagements eine Notrufnummer ein Garant für die Einhaltung internationaler Qualitätsstandards im Sinne des Responsible Cares.

Die Notrufnummer muss in den meisten Fällen 24/7 erreichbar und die antwortende Person in der Lage sein, dem Anrufer eine gezielte produktbezogene Auskunft zu erteilen. Es ist daher wichtig eine Lösung zu haben, die zuverlässig und glaubwürdig funktioniert. Bei GlobalChem24 können mehrere Notrufe parallel abgewickelt werden. Der Anrufer erhält aufgrund der exzellenten Datenlage, der gezielten Ausbildung unserer Notfallexperten sowie der jahrelangen Erfahrung mit Notfällen in wenigen Minuten alle wichtigen Informationen und Anweisungen, die die Umwelt und die Öffentlichkeit schützen. Mit GlobalChem24 verkürzt sich die Abwicklung Ihres Notfalls und hilft Ihnen, die Auswirkungen auf Ihren Betrieb so klein wie möglich zu halten und Ihr Image zu bewahren.

Hier finden Sie eine kurze Übersicht über die derzeitigen rechtlichen Anforderungen:

Länder und Fluggesellschaften

Die USA und Kanada fordern gemäß §49 CFR 172.604 grundsätzlich bei Transporten aller Verkehrsträger zu oder in ihrem Land eine 24 Stunden Notrufnummer. Weitere Länder und eine große Anzahl von Fluggesellschaften fordern gemäß den gültigen IATA Gefahrgutvorschriften ebenfalls eine 24 Stunden Notrufnummer. Mit GlobalChem24 erfüllen Sie sämtliche Anforderungen.

Wenn Sie genau wissen möchten, welche Staaten und Fluggesellschaften eine Notfallnummer vorschreiben, melden Sie sich gerne bei uns oder laden Sie sich unser White Paper am Ende der Seite herunter.

Länderspezifische Sondervorschriften

China, Chile, Mexiko und Brasilien stellen beispielsweise besondere Anforderungen an die 24 Stunden Notrufnummer. So muss die Notrufnummer in China den Vorschriften der staatlichen chinesischen Arbeitssicherheitsbehörde genügen. Diese besagt, dass es sich bei der Notrufnummer um eine durchgehend erreichbare (lokale inländische) professionell besetzte Festnetzeinrichtung handeln muss, die 1. über eine Notfalldatenbank für gefährliche Chemikalien verfügt, 2. über digitale Online-Aufzeichnungsgeräte und mindestens acht professionelle Ansprechpartner verfügt, 3. mindestens drei Notrufe gleichzeitig bearbeiten kann und 4. über das Fachwissen verfügt, um präzise Ratschläge zu Notfallthemen wie z.B. Chemikalienaustritte, Brände, Explosionen oder Vergiftungen zu erteilen.

Verstöße gegen die Gefahrgutgesetzgebung können für die Beteiligten sehr ernste Folgen haben. Unternehmen, die gegen diesen chinesischen Standard verstoßen, ist es untersagt, in China zu produzieren, zu verkaufen oder nach China zu importieren. Wählen Sie daher nur einen anerkannten Dienstleister wie GlobalChem24.

Weitergehende Informationen zu länderspezifischen Sondervorschriften finden Sie in unserem PDF am Ende der Seite.

Lithium-Batterien

Bei der Beförderung von aufgegebenen Lithium-Zellen oder Batterien ist zu beachten, dass sie als Gefahrgut im Straßen- und Seetransport unter bestimmten Voraussetzungen nicht den übrigen Gefahrgutvorschriften unterliegen. Dennoch müssen sie die Anforderungen der Sondervorschrift 188 ADR 2015/IMDG-Code 37. Amdt. erfüllen. In diesem Fall wird eine Telefonnummer für zusätzliche Informationen auf dem Versandstück und in dem Begleitdokument gefordert. Im Gefahrguttransport Luft wird unter den in Abschnitt 7.2.4.7 IATA-DGR 56. Ausgabe genannten Anforderungen die Angabe einer Telefonnummer auf dem Abfertigungskennzeichen „Lithium-Batterien“ verlangt. Mit unserer GlobalChem24-Lösung decken Sie auch diese speziellen Anforderungen ab.